*
Social-Media
blockHeaderEditIcon
Social-Bookmarks
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon

Ablauf einer Projektwoche

Dies ist ein Beispiel, wie Ihre Projektwoche ablaufen könnte.
Jede einzelne Projektwoche wird individuell geplant. Das heißt, daß dabei verschiedene Begebenheiten berücksichtigt werden ( z.B. Feiertage, Schulferien, Anzahl der teilnehmenden Schüler, Vergleichsarbeiten u.v.m.)

Bevor es los geht...  Zeltaufbau

Bevor das Zelt aufgebaut wird und die ersten Proben in der Manege stattfinden können, besuchen wir Sie zunächst gern auf Wunsch.
Zum Einen werden wir mit Ihnen alle Einzelheiten Ihrer Projektwoche besprechen, zum Anderen werden wir mit Ihnen nach einem geeigneten Platz für unser gemeinsames Circusprojekt suchen.
Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung unseren Platzbedarf sowie technische Details !

Der Aufbau

In der Regel beginnen wir am Sonntag vor der Projektwoche mit dem Aufbau der Zeltanlage.
Dazu begrüßen wir tatkräftige Eltern, Lehrer, Jugendliche und Kinder.
Bereits beim Aufbau entsteht dadurch ein solides Fundament für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.
Aus unserer Erfahrung heraus bildet sich daraus ein starkes Team, das über die gesamte Woche professionell  zusammenarbeiten wird.

ZirkusprobeManege frei

Am Montag ist es dann soweit: unsere Circusfamilie gibt eine kleine Vorstellung und bietet so einen tieferen Einblick in die Möglichkeiten der Projektwoche.
Nach der Vorstellung können sich die teilnehmenden Kinder eine Aktionsgruppe aussuchen:
Akrobatik, Clownerie,  Feuer & Fakir, Jongleure, Pferde- und Ziegendressur, Seiltanz, Taubendressur sowie Zauberei.
Wenn alle Kinder eingeteilt sind, starten wir am Dienstag mit den Proben.
Dazu teilen wir größere Gruppen in jeweils zwei Kleingruppen, welche zwischen 8:00 Uhr und 13:30 Uhr getrennt proben.


Vorstellungen  

Am Donnerstag findet dann die Generalprobe statt, so daß bereits am Nachmittag um 17:00 Uhr die erste Vorstellung stattfinden kann.
Eine weitere Vorstellung findet am Freitag-Nachmittag ebenfalls um 17:00 Uhr statt.
Am Samstag findet dann die Abschiedsvorstellung für Eltern, Großeltern, Verwandte und Lehrer statt. Bei größeren Schulen machen wir 2 Vorstellungen.
Bisher haben sich 10:00 Uhr und 14:00 Uhr als jeweiliger Vorstellungsbeginn bewährt.
Nach der Vorstellung können sich die teilnehmenden Kinder zum Bsp. folgende Aktionsgruppen aussuchen: Akrobatik, Clownerie, Schlangen – Fakir & Feuer, Jongleure, Seiltanz, Taubendressur oder Zauberei.
Nach der letzten Vorstellung am Samstag endet das Circusprojekt mit dem gemeinschaftlichen Abbau der Zeltanlage.

Werbung-vertikal
blockHeaderEditIcon
Werbung-horizontal_1
blockHeaderEditIcon
Halberstädter
Werbung-horizontal_3
blockHeaderEditIcon
123-hausbau
Managementzentrale
Werbung-horizontal_2
blockHeaderEditIcon
Elbepark Dresden
Werbung-horizontal_3a
blockHeaderEditIcon
Elbe Caravan Wittenberg
Werbung-horizontal_4
blockHeaderEditIcon
VPV Gebhardtfilm
Möbel LETZ
Werbung-horizontal_5
blockHeaderEditIcon
Bianca Graf
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail